legende

literatur

2022

Wir erklären, was eine Legende ist, ihre Eigenschaften, Elemente und Unterschiede mit einem Mythos. Auch Arten von Legenden und verschiedene Beispiele.

Die Legenden beziehen sich auf die Volkskultur der Städte.

Was ist eine Legende?

Eine Legende ist eine Geschichte, die menschliche oder übernatürliche Ereignisse erzählt, die von Generation zu Generation mündlich oder schriftlich innerhalb einer Familie, eines Clans oder einer Stadt weitergegeben wird. Die Legenden erzählen Fakten und Ereignisse im Zusammenhang mit der Heimat, Volkshelden, imaginären Kreaturen und Seelen.

Obwohl die Legenden übernatürliche, wundersame und fiktive Kreaturen enthalten, werden sie von vielen betrachtet Personen als wahre Geschichten, da sie versuchen, ein Phänomen zu erklären und sich normalerweise an einem bekannten geografischen Ort und in einer bestimmten Epoche der Geschichte befinden.

Meist beziehen sich die Legenden auf die traditionelle Volkskultur der Städte. Einige sind sehr alt, so dass sie mutiert sind, da sie mündlich übertragen wurden. In diesen Geschichten können Sie die tiefsten Gefühle eines Gemeinschaft, ihr Umfeld, ihre Religiosität und ihre Identität.

Merkmale einer Legende

  • Es hat seinen Ursprung in der mündlichen Überlieferung.
  • Es wird von Generation zu Generation weitergegeben.
  • Es konzentriert sich auf a Charakter Rektor.
  • Es befindet sich in a Wetter und bestimmten Ort.
  • Es basiert auf natürlichen oder übernatürlichen Ereignissen.
  • Teil einer bestimmten historischen Tatsache oder eines Ereignisses.
  • Enthält Elemente der Wirklichkeit und fantastische Elemente.
  • Versuchen Sie, ein Phänomen zu erklären.
  • Es kann als Erzählung wahr.
  • Es verändert sich im Laufe der Zeit und kann mehrere Versionen haben.
  • Seien Sie ein Teil der Kultur der verschiedenen Städte.
  • Übertragen Ideen oder Werte.
  • Sein Hauptziel ist es, einen Sinn zuGesellschaft oder Kultur.

Arten von Legenden

Religiöse Legenden erzählen vom Leben der Heiligen und Märtyrer.

Nach dem Thema:

  • Religiöse Legenden. Sie erzählen das Leben von Heiligen und großen Bürgerwehren.
  • Eschatologische Legenden. Sie erzählen Geschichten, die sich auf dieLeben nach demTod.
  • Ethologische Legenden. Sie erklären, wie die verschiedenen Elemente, aus denen dieNatur, sind in der indigenen Kultur häufig.

Nach seiner Herkunft:

  • Lokale Legenden. Es sind autochthone Geschichten, die typisch für a Region oder Provinz.
  • Ländliche Legenden. Es sind Geschichten, die im Feld entwickelt und weitergegeben werden.
  • Urbane Legenden. Es sind Geschichten, die heute bekannt und gültig sind.

Elemente einer Legende

  • Kontext. Es wird in einer bestimmten Zeit und einem bestimmten Raum erzählt.
  • Baugrundstück. Es hat ein Argument und ist eine Erzählung mit einer Einleitung, einer Mitte und einer Auflösung von Moral-.
  • Erzähler. Beziehen Sie die gesamte Aktion in der dritten Person.
  • Zeichen. Es spielt normalerweise eine Hauptfigur, menschlich oder nicht, und hat nur wenige Nebenfiguren.

Beispiele für Legenden

Die weinende Frau

Der Legende nach verliebte sich im Jahre 1500 eine junge Mestizenin, Tochter eines Spaniers und eines Indianers aus der Neuen Welt, in einen spanischen Kapitän, mit dem sie zwei Kinder zeugte. Zur gleichen Zeit heiratete der Kapitän eine Spanierin, und in einem Anfall von Wahnsinn tötete die erste Frau ihre beiden Kinder mit einem Messer. Mit blutigen Händen ging sie weinend und schreiend auf die Straße.

La llorona ist eine der am weitesten verbreiteten Legenden in Mexiko, Lateinamerika und die Karibik. Dieses Zeichen erscheint normalerweise in Flüssen, und Leute, die in benachbarten Gebieten leben, sagen, dass sie nachts weinen hören.

Das Monster von Loch Ness

Der Legende nach existiert in den Gewässern von Loch Ness (270 km von Edinburgh in Schottland entfernt) ein walähnliches Tier. Die Legende hat ihre Vorläufer im 6. Jahrhundert, aber erst im späten 19. Jahrhundert begannen Zeitungen die Nachricht zu verbreiten und die Legende erlangte internationale Bekanntheit.

Bei einer Gelegenheit wurde das Tier von einem Paar entdeckt, das in ihrem Auto in der Nähe des Ufers des Sees saß, die Nachricht wurde von der Zeitung Inverness Courier verbreitet, die die Kreatur als "Monster" bezeichnete.

Von da an nahm die Geschichte einen Medienlauf, mehrere Untersuchungen wurden durchgeführt und viele Leute behaupteten, das Monster gesehen zu haben.

Robin Hood

Es ist eine der beliebtesten Legenden der Welt, die im mittelalterlichen England spielt. Die Geschichte besagt, dass Robin Hood der Führer einer Banditenbande, die im Sherwood Forest lebte, die die Adligen beraubten, um sie denen zu geben, die am wenigsten hatten.

Der Charakter repräsentiert den Archetyp des Helden und seine Geschichte wurde aufgenommen Theater, zum Literatur und zu Kino und es ist Teil der Populärkultur.

Legende von Romulus und Remus

Diese klassische Legende erzählt von der Gründung Roms durch die Zwillingsbrüder Romulus und Remus. Während ihrer Kindheit wurden die Brüder in einem Korb im Tiber ausgesetzt und von einer Wölfin, Luperca, gefüttert.

Durch einen Streit tötete Romulus Remus und gründete 753 v. Chr. Die Stadt Rom.

Der abscheuliche Schneemann

Diese Legende ist Teil der kulturellen Tradition Tibets und Nepals und bezieht sich auf einen Riesenaffen, der in der Berge. Diejenigen, die die Existenz dieser Kreatur, auch bekannt als "Yeti", verteidigen, versichern, dass sie Gebiete von bewohnt Wald des Himalaya.

Diverse Untersuchungen widmeten sich in den letzten Jahrzehnten der Analyse von Fußabdrücken und Skelettresten, die dieser Kreatur zugeschrieben werden.

Legende vom Heiligen Georg und dem Drachen

Der Legende nach existierte es in einer Bevölkerung der Römisches Reich ein Drache, den die Einwohner mit Lämmern fütterten. Es gab eine Zeit, in der Tiere knapp waren, also wurden Menschen geschickt, um das Tier zu füttern.

Als die Königstochter an der Reihe war, kam der heilige Georg mit seinem Pferd und tötete mit seinem Schwert den Drachen und aus dem Blut spross eine Rose, die er der Prinzessin schenkte.

Der Heilige Georg wurde nach einer Christenverfolgung von der Diokletian-Regierung enthauptet und ist einer der Märtyrer der Religion Christian. Die Legende wurde populär von der Mittelalter.

Der Fluch der Ingenieurhochschule

Die heutige Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität von Buenos Aires wurde 1912 im Auftrag des Ingenieurs Arturo Prins gebaut, der das überraschendste neugotische Gebäude der Stadt errichten wollte. Stadt.

1938, als der erste Bauabschnitt bereits fertiggestellt war, wurden die Arbeiten auf mysteriöse Weise eingestellt. Einige sprachen davon, dass die Kosten das Budget überschritten hätten und andere, dass die Pläne einen Berechnungsfehler aufwiesen, der bei Fortsetzung der Arbeiten in einem Zusammenbruch enden würde.

Prins starb ein Jahr später und Gerüchte behaupten, er habe Selbstmord begangen, weil er seinen Fehler nicht ertragen habe. Von diesem Moment an wagte niemand mehr, das imposante und unvollendete Gebäude an der Avenue Las Heras im Viertel Recoleta fortzusetzen.

Legende und Mythos

Der Begriff "Legende" wird oft verwendet als gleichbedeutend von "Mythos“ Und obwohl beide Erzählungen sind, die verwendet werden, um natürliche oder übernatürliche Phänomene zu erklären, gibt es bestimmte Aspekte, die sie unterscheiden:

  • Richtigkeit. Legenden können von manchen Menschen als wahre Geschichten angesehen werden, sind aber als Fiktion bekannt, während Mythen nur entstehen können, wenn sie im Kontext einer Kultur oder Religion als wahr angesehen werden. In anderen Kulturen gelten Mythen jedoch als Fiktion, wie es heute bei den griechische Mythologie. Andererseits basieren die Legenden auf erlebten oder beobachteten Tatsachen der Wirklichkeit, für die eine Erklärung versucht wird, sie können auch auf übernatürlichen oder imaginären Ereignissen beruhen, die jedoch als real aufgefasst werden.
  • Form. Legenden neigen dazu, ihre Form im Laufe der Zeit zu ändern, während Mythen konkretere und abgeschlossene Erzählungen sind.
  • Protagonist. Die Legenden haben Menschen oder Tiere als Protagonisten, von denen angenommen wird, dass sie existieren oder tatsächlich existierten, während in Mythen die Protagonisten Helden, Götter oder Halbgötter sind, die nicht existierten.
  • Kontext. Die Legenden befinden sich in einem erkennbaren Kontext, sie befinden sich an einem bestimmten Ort und zu einem genauen historischen Zeitpunkt. Mythen sind in der Regel an Orten und in vergangenen Zeiten angesiedelt und schwer zu erkennen.
!-- GDPR -->